Keys sämtlicher Suchanfragen wieder in Analytics verfügbar

Nach dem Update in WMT folgt nun auch die Anpassung in Analytics. Ab sofort sind die Keys der Suchanfragen, welche über Google auf die eigene Webseite führen wieder verfügbar, und zwar Rückwirkend.Das „not provided“ Problem wurde ja bereits in der ersten Januarwoche 2014 mit dem Update in den WMT’s gelöst, seit dem Analytics Update sind aber sämtliche Keys auch wieder dort verfügbar.

Alte Funktion an neuer Position

Dass die Verknüpfung der Google-Produkte (Adowords/Analytics/WMT) wesentliche Vorteile für Webseitenbetreiber bringt, das bestreitet ja schon länger niemand. Neu ist aber, dass sämtliche Suchkeys wieder über Analytics verfügbar sind. Auch wenn in der ehemaligen Ansicht unter Kanäle -> Organic Search nach wie vor (not provided) zu ca. 90% angegeben wird.

Analaog wie bei Adwords

Die Suchanfragen/Keys sind jetzt, wie bei Adwords, in einer separaten Rubrik aufgelistet. Vorgängig muss aber zuerst der Analytics Account mit den Webmaster-Tools verknüpft werden. Es kann dazu einfach der Anleitung in Analytics gefolgt werden.

Unter „Akquisition“ gibt es einen Punkt „Suchmaschinenoptimierung“. Dort können die häufigsten Suchanfragen, die Zielseiten oder die geografische Zusammenstellung aufgerufen werden. Wer den Umgang mit Analytics gewohnt ist, der nutzt in den Resultaten auch die Sekundäre Dimension um die Ergebnisse schlau auszuwerten und somit für seine Webseite zu nutzen.

Comments are closed.